Kontakt

Kontakt für dieses Datenangebot

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes

Servicenummer
+49 611 75-2420
+49 611 75-3915
forschungsdatenzentrum@destatis.de

Alle Standorte

Steuern

Pfadnavigation

Taxpayer-Panel

Die Wellen 2001 bis 2011 des Taxpayer-Panels (TPP) wurden auf Basis der jährlichen Einkommensteuerstatistik (Geschäftsstatistik) erstellt. Diese Querschnittsdaten enthalten die Angaben aus den Einkommensteuererklärungen der rund 27 Millionen veranlagten deutschen Steuerpflichtigen und wurden über die Steuernummern sowie indirekte Identifikatoren zu einem Panel verknüpft.

Ab dem Veranlagungsjahr 2012 entfällt die Geschäftsstatistik. Die bis dahin dreijährliche Bundesstatistik zur Lohn- und Einkommensteuer wird fortan jährlich erhoben. Das TPP wird deshalb ab Welle 2012 mit den Daten der Bundesstatistik fortgeführt. Die Bundesstatistik umfasst neben den veranlagten Steuerpflichtigen auch rund 12 Millionen nicht veranlagte Steuerpflichtige, die sogenannten Lohnsteuerfälle. Aufgrund von Verzögerungen bei der Lieferung dieser Fälle sind sie erst ab Veranlagungsjahr 2013 im TPP enthalten.

Das Panel 2001 bis 2014 weist insgesamt 54.614.371 Datensätze auf, zu denen Angaben für mindestens zwei Jahreswellen vorliegen. Aufgrund des großen Umfangs von mehreren Millionen Steuerpflichtigen wird das TPP über die Forschungsdatenzentren primär als Stichprobe angeboten. Nähere Informationen zur Nutzung des TPP sind im zum Download verfügbaren Nutzungskonzept dargestellt.

Von den Steuerpflichtigen werden u. a. Bruttolohn, Einkünfte, Einkommen, zu versteuerndes Einkommen, Sondervergünstigungen, Lohn-, Einkommen- und Kirchensteuer erfasst. Weiterhin enthält das Datenmaterial Angaben über Geschlecht, Geburtsjahr, Religion, Kinderfreibeträge, Kindergeld, Art der Steuerpflicht, Steuerklasse und Veranlagungsart. Eine Aufstellung der Variablen - differenziert nach Veranlagungsjahren - ist in der zum Download verfügbaren Datensatzbeschreibung enthalten.

Es ist zu beachten, dass es durch den Wechsel der Datengrundlage (Bundes- anstelle Geschäftsstatistik) teilweise zu Verschiebungen bei der Belegung der Kennzahlen ab Welle 2012 kommt. So werden in der Bundesstatistik alle Informationen zu Frauen in den B-Kennziffern ausgegeben, in den bisherigen Geschäftsstatistiken stehen die Werte alleinveranlagter Frauen in den A-Kennziffern (analog zu alleinveranlagten Männern). Die unterschiedliche Belegung dieser Kennzahlen muss insbesondere bei geschlechtsspezifischen Auswertungen beachtet werden.

Aufgrund des breiten Spektrums an Erhebungsmerkmalen bietet das TPP vielfältige Analysemöglichkeiten. Neben rein steuerlichen Betrachtungen sind auch Untersuchungen und Simulationsrechnungen über die Einkommensverteilung möglich.

Weitere Informationen zur Grundlage des Taxpayer-Panels sowie die zugehörigen Qualitätsberichte und Rechtsgrundlagen finden Sie auf der Seite der Lohn- und Einkommenssteuerstatistik.

Verfügbare Mikrodaten

Die folgenden Erhebungsjahre dieser Statistik können über die einzelnen Zugangsformen genutzt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass die Gemeindekennziffer für das Bundesland Bayern ab dem Berichtsjahr 2012 am Gastwissenschaftsarbeitsplatz lediglich pseudonymisiert zur Verfügung steht (bis zum Jahr 2011 sind die Bundesländer tiefste regionale Auswertungsebene). Für die Auswertung von Daten dieser Statistik sowie weiterer Steuerstatistiken an GWAP stehen bis auf weiteres nur Stichproben mit auszuwählenden Merkmalen zur Verfügung. Die Möglichkeit einer Bereitstellung von formal anonymisierten Einzeldaten an allen GWAP wird derzeit rechtlich geklärt. Für die Nutzung der kontrollierten Datenfernverarbeitung gelten diese Einschränkungen nicht. Es ist daher empfehlenswert, diesen Zugangsweg zu nutzen.

Taxpayer-Panel (EVAS 73111)

Erhebungsjahr Form des Datenzugangs
Off-Site-Zugang On-Site-Zugang
Public Use File (PUF) Scientific Use File (SUF) Gastwissenschaftsarbeitsplatz (GWAP) Kontrollierte Datenfernverarbeitung (KDFV)
2001-2014 - - verfügbar
Metadaten/DOI
verfügbar
Metadaten/DOI

Rechtsgrundlage

Gesetz über Steuerstatistiken (StStatG) vom 11. Oktober 1995