Kontakt

Kontakt für dieses Datenangebot

Forschungsdatenzentrum der Statistischen Ämter der Länder

Herr Marc Deutschmann

+49 611 3802-822
+49 611 3802-890

Herr Malte Kaukal

+49 611 3802-846
+49 611 3802-890

Daten für den Standort Frankfurt Dienstag und Donnerstag:
+49 69 798-34010


forschungsdatenzentrum@statistik.hessen.de

Alle Standorte

Sonstige Wirtschaftsstatistiken

Pfadnavigation

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Die Verbraucherpreisstatistik erhebt die Preise von Waren und Dienstleistungen, die im Inland von privaten Haushalten für Konsumzwecke gekauft werden. Die erhobenen Preise inkl. Verbrauchssteuern dienen der Berechnung von Preisindizes auf nationaler und europäischer Ebene. Am bekanntesten ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland (EVAS 61111).

Es handelt sich um eine Primärstatistik. Für die Gewichtung werden zudem Sekundärstatistiken hinzugezogen.

Die Preiserhebung durch Preiserheberinnen und Preiserheber erfolgt zum einen dezentral, d. h. organisiert durch die Statistischen Landesämter. Ein anderer Teil der Verbrauchsausgaben der Preise wird vom Statistischen Bundesamt zentral erhoben, d. h. überwiegend aus allgemein zugänglichen Quellen (Internet (zum Teil via Web Scraping), Datenbanken, Gebührenordnungen usw.).

Die Preiserhebung und die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgen monatlich. Die Einzeldaten eines Kalenderjahres, bestehend aus zwölf Berichtsmonaten, sind als ein Produkt des Standarddatenangebotes des FDZ nutzbar.

 

Verfügbare Mikrodaten

Die folgenden Erhebungsjahre dieser Statistik können über die einzelnen Zugangsformen genutzt werden:

 

Verbraucherpreisindex für Deutschland (EVAS 61111)

Erhebungsjahr Form des Datenzugangs
Off-Site-Zugang On-Site-Zugang
Public Use File (PUF) Scientific Use File (SUF) Gastwissenschaftsarbeitsplatz (GWAP), kontrollierte Datenfernverarbeitung (KDFV)
2018 - - verfügbar
Metadaten/DOI