Kontakt

Kontakt für dieses Datenangebot

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes

Servicenummer
+49 611 75-2420
+49 611 75-3915
forschungsdatenzentrum@destatis.de

Alle Standorte
Forschungsdatenzentrum der Statistischen Ämter der Länder

Herr Dr. Stefan Weil

+49 2603 71-1510
+49 2603 71-191510

forschungsdatenzentrum@statistik.rlp.de

Alle Standorte

Haushalte

Pfadnavigation

Volkszählung

Die Daten der Volkszählungen geben Auskunft über die demographische und sozioökonomische Struktur der Bevölkerung und der Haushalte in Deutschland. Weiterhin dienten sie zur Ermittlung der Einwohnerzahl und der Wohnsituation sowie als Auswahlgrundlage und Hochrechnungsrahmen für weitere Erhebungen. Außerdem spielen die Ergebnisse der Volkszählungen eine wichtige Rolle als Entscheidungsgrundlage für das politische und wirtschaftliche Handeln. Bei den Volkszählungen 1970 und 1987 wurde die gesamte Bevölkerung der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland (BRD) befragt (Vollerhebungen). Rechtsgrundlagen der Erhebungen waren das Gesetz über eine Volks-, Berufs- und Arbeitsstättenzählung vom 14. April 1969 bzw. das Gesetz über eine Volks-, Berufs-, Gebäude-, Wohnungs- und Arbeitsstättenzählung vom 8. November 1985.

Für die Volkszählung 1987 lagen die Daten noch in den statistischen Ämtern der Länder vor und konnten vollständig für die Bereitstellung in den Forschungsdatenzentren zusammengeführt werden. Das war für die Volkszählung 1970 nicht der Fall. Die Daten der Volkszählung 1970 wurden den Forschungsdatenzentren freundlicherweise vom Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen ZUMA, jetzt Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS  –  Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften), in anonymisierter Form und als 10-Prozent-Stichprobe zur Verfügung gestellt. Für das Saarland enthielt das Material die vollständigen Angaben der dort durchgeführten Vollerhebung aller Fragen (ebenfalls anonymisiert).

Die Volkszählungen in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) dienten der stichtagsbezogenen Ermittlung der wichtigsten demographischen, sozialen und ökonomischen Merkmale der Einwohner und der Haushalte. Rechtsgrundlage der Zählungen war das Gesetz über die Durchführung von Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählungen in der DDR vom 1. Dezember 1967. Die DDR Volkszählungen von 1971 und 1981 enthalten daher vor allem Angaben zur Struktur der Haushalte, Erwerbsbeteiligung, Berufsstruktur, Gebäude und Wohnungen.

Verfügbare Mikrodaten

Die folgenden Erhebungsjahre dieser Statistiken können über die einzelnen Zugangsformen genutzt werden:

Volkszählung Bundesrepublik Deutschland (EVAS 12111)

Erhebungsjahr Form des Datenzugangs
Off-Site-Zugang On-Site-Zugang
Public Use File (PUF) Scientific Use File (SUF) Gastwissenschaftsarbeitsplatz (GWAP), kontrollierte Datenfernverarbeitung (KDFV)
1987 verfügbar
Metadaten/DOI
- verfügbar
Metadaten/DOI
1970 verfügbar
Metadaten/DOI
verfügbar
Metadaten/DOI
verfügbar
Metadaten/DOI

Der On-Site-Zugang für 1987 wird nur über KDFV angeboten.
Für den On-Site-Zugang für die Volkszählung1970 sind auch eine weniger stark anonymisierte 10-Prozent-Stichprobe (alle Bundesländer) sowie das ebenfalls weniger stark anonymisierte Vollmaterial des Saarlands verfügbar.

Volkszählung Deutsche Demokratische Republik (EVAS 12111)

Erhebungsjahr Form des Datenzugangs
Off-Site-Zugang On-Site-Zugang
Public Use File (PUF) Scientific Use File (SUF) Gastwissenschaftsarbeitsplatz (GWAP), kontrollierte Datenfernverarbeitung (KDFV)
1981 verfügbar
Metadaten/DOI
- -
1971 verfügbar
Metadaten/DOI
- -