Navigation überspringen


Datenangebot | Integrierte Erhebung über Bodennutzung und Viehbestände

Mikrodaten | Metadaten

 

Die integrierte Erhebung über Bodennutzung und Viehbestände wird jährlich allgemein als Vollerhebung oder repräsentativ bei höchstens 100.000 Betrieben durchgeführt. In den Jahren 1999, 2001, 2003, 2005 und 2007 wurden die Merkmale der integrierten Erhebung über Bodennutzung und Viehbestände im Rahmen der Agrarstrukturerhebung bzw. der Landwirtschaftszählung mit erhoben.

Ziel der Erhebung ist die Gewinnung aktueller, wirklichkeitsgetreuer statistischer Informationen über die Nutzung der Gesamtflächen nach Hauptnutzungs- und Kulturarten sowie die Größe der abgegebenen und erhaltenen Fläche, den Anbau auf dem Ackerland sowie die Zusammensetzung der Viehbestände und deren Bestandsentwicklung. Die Informationen über die Anbauverhältnisse sind Grundlage für die Berechnung und Vorausschätzung von Erntemengen. Aus den Ergebnissen der Viehbestandserhebung können z. B. Prognosen über die Entwicklung auf den Vieh- und Fleischmärkten errechnet werden.

 

Verfügbare Mikrodaten

Die folgenden Erhebungsjahre dieser Statistik können über die einzelnen Zugangsformen genutzt werden:

 

Integrierte Erhebung über
Bodennutzung und Viehbestände (EVAS 41131)

Erhebungsjahr Nutzbare Zugangsformen
Public-Use-File Scientific-Use-File On-Site-Zugang
(Gastwissenschaftler,
Datenfernverarbeitung)
2006 - - verfügbar
Metadaten
2004 - - verfügbar
Metadaten
2002 - - verfügbar
Metadaten
2000 - - verfügbar
Metadaten

Stand: 19. April 2018

Informationen zur Integrierten Erhebung über Bodennutzung und Viehbestände 1999 erhalten Sie unter: Landwirtschaftszählung - Haupterhebung

 

Weitere Quellen für Metadaten:

Rechtsgrundlage:

Seitenanfang